HS Ansbach eLearning

Impressum

Gesetzliche Angaben

Hochschule für angewandte Wissenschaften Ansbach
Residenzstraße 8

91522 Ansbach                                   
Tel. + 49 (0) 981 4877- 0
Fax + 49 (0) 981 4877- 188

www.hs-ansbach.de
info(at)hs-ansbach.de

Die Hochschule Ansbach ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts und zugleich eine staatliche Einrichtung.
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer DE 245365420 // § 5INr.6 TMG

Zuständige Aufsichtsbehörde:
Bayerisches Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst
Salvatorstraße 2

80333 München

Gesetzliche Vertretung durch die Präsidentin:
Prof. Dr. Ute Ambrosius
praesidentin(at)hs-ansbach.de

Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 55 Absatz 2 RStV:
Prof. Dr. Ute Ambrosius
praesidentin(at)hs-ansbach.de


Informationspflicht bei der Erhebung von personenbezogenen Daten bei der betreffenden Person

Durch die Nutzung der Lernplattform werden persönliche Daten über Sie gespeichert. Dazu gehören Ihr Name und Ihre E-Mail-Adresse, welche Kurse Sie nutzen und was sie wann in diesen Kursen getan haben. Leistungsergebnisse aus den Kursen (Testergebnisse u.ä) werden ebenfalls gespeichert.
Diese Daten sind mit Ihrer Person verbunden. Es ist daher unsere Pflicht, Sie darüber zu informieren, dass diese Daten erfasst und verarbeitet werden und welche Rechte Sie diesbezüglich haben.
Wir stellen sicher, dass intern nur die Personen Zugriff auf diese Informationen erhalten, die diesen Zugang unbedingt benötigen. Personenbezogene Daten werden von uns vertraulich behandelt und nicht der breiten Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt.
Die meisten Daten werden von Ihnen selber eingegeben. Daher kennen Sie diese Daten bereits. Andere Daten entstehen durch Bewertungen bei Tests und Aufgaben automatisch oder durch Kursbetreuer/Trainer. Zusätzlich werden Protokolle über Ihre Nutzung automatisch auf dem Server erstellt. Diese werden genutzt, um technische Probleme zu lösen.

Verantwortlich im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung:
Hochschule Ansbach
Residenzstraße 8
91522 Ansbach
vertreten durch die Präsidentin Prof. Dr. Ute Ambrosius

Telefon: 0981 4877-0
Telefax: 0981 4877-188
eMail: poststelle[at]hs-ansbach.de
Web: www.hs-ansbach.de

Der Datenschutzbeauftragte der Hochschule ist
Prof. Dr. Sascha Müller-Feuerstein
Postfach 1963
91510 Ansbach

eMail: sascha.mueller[at]hs-ansbach.de


Zweck der Datenerhebung/Rechtsgrundlage
Die Lernplattform wird zur Unterstützung des Lehrangebots der Hochschule Ansbach betrieben. Die Kurse dienen der Unterstützung oder auch Ergänzung des Kursangebotes im jeweiligen Studiengang. Im Falle von (Teil-)Prüfungsleistungen ist die Teilnahme verpflichtend.
Grundlage für die Verarbeitung der persönlichen Daten sind die Datenschutzgrundverordnung, das Bundesdatenschutzgesetz, das Bayerische Landesdatenschutzgesetz, das Bayerische Hochschulgesetz und die an der Hochschule Ansbach geltenden Prüfungsordnungen.

Im Rahmen der technischen Sicherstellung des Angebotes werden persönliche Daten über die Nutzung des eLearning-Systems erhoben. Diese werden ausschließlich zur Fehlerbehebung und Optimierung des Systems verwendet. Eine weitergehende Nutzung findet nicht statt.


Weitergabe der gepeicherten Daten
Die Daten werden nicht an Dritte außerhalb der Hochschule weitergeleitet.
Eine Weitergabe an Dritte außerhalb der EU erfolgt nicht.

Speicherfristen:
Die persönlichen Daten innerhalb eines Kurses werden gespeichert bis dieser Kurs gelöscht wird (Standardlöschfrist 1 Jahr nach der letzten Verwendung des Kurses). Die persönlichen Daten der Teilnehmer (zum Beispiel in den Nutzerprofilen) werden bis zur Exmatrikulation des Studierenden gespeichert. Prüfungsrelevante Daten werden für die Dauer der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen gespeichert.
Die Daten über das Nutzungsverhalten werden nach 30 Tagen gelöscht.

Rechte des Nutzers:
Folgende Rechte stehen Ihnen gesetzlich zu:
  • Auskunft durch den verantwortlichen über die gespeicherten Daten.
  • Recht auf Berichtigung von falschen Daten
  • Recht auf Löschung von Daten, die nicht mehr zweckgebunden gebraucht werden
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung von der Daten
  • Recht auf Widerspruch zur künftigen Verarbeitung der Daten
  • Recht auf Übertragbarkeit der Daten, sofern sie nicht aus anderen Gründen geschützt sind.
Im Falle eines Verstoßes gegen gesetzliche Bestimmungen zum Schutz der über Sie gespeicherten Daten können Sie die zuständige Aufsichtsbehörde kontaktieren. Bitte sprechen Sie zuerst den Verantwortlichen oder den behördlichen Datenschutzbeauftragten an. In den meisten Fällen lassen sich dadurch Fragen klären und Beschwerden lösen.

Profiling
Es erfolgt kein Profiling im Sinne der Datenschutzgrundverordnung. Im Rahmen von Kursen können Tests Grundlage für den Nachweis der erforderlichen Qualifikation zum Abschluß des Kurses sein. Tests werden automatisch ausgewertet. Die Testfragen sind für jeden einzelnen Kurs durch Menschen fachlich zusammengestellt.



Die Daten werden nur zu den angegeben Zwecken verwendet. Sollte sich daran etwas ändern werden wir über diese Änderung informieren.